Wie sicher ist das Internet?

Das Surfen im Internet ist inzwischen ein fester Bestandteil im Alltag vieler geworden. Durch die sich immer weiter entwickelnde Technik ist es an fast jedem Ort in der Welt möglich, sich Informationen aus dem Netz zu holen oder sich mit Freunden und Familien über das Internet auszutauschen. Sogar für Firmen kann die Nutzung des Internets sehr vorteilhaft sein, um ihre Kunden schneller zu erreichen. Doch der technische Fortschritt bietet nicht nur Vorteile. Dank der Smartphones und Tablet-PCs ist zwar der Internetzugriff von unterwegs problemlos möglich, aber ist zugleich Angriffsfläche für kriminelle Energien. Im Gegensatz zum heimischen PC kann es gerade von unterwegs, wenn alles schnell nebenbei erledigt wird, passieren, dass sich Trojaner oder Viren auf den Geräten einnisten. Bis sie entdeckt werden, kann es oft schon zu spät sein.

Welches ist das sicherste Betriebssystem?

Für Angriffe spielt es keine wirkliche Rolle, ob Mac, Windows 8 oder ein anderes Betriebssystem genutzt wird. Die Hacker werden immer einfallsreicher und suchen überall nach Schwachstellen. Letztendlich ist die Wahl zwischen Apple und Microsoft eine Geschmackssache des Endverbrauchers.

Sind infizierte Internetseiten auch über Suchmaschinen abrufbar?

Für viele Internetnutzer ist es nicht neu, dass Kriminelle über E-Mails versuchen, sich Zugang zum Rechner beziehungsweise zu den Daten des Empfängers zu verschaffen. E-Mails mit dem Betreff “Ihre Kreditkarte wurde gesperrt” oder ähnliche Titel landen täglich in den Postfächern und die meisten davon kommen glücklicherweise gleich ungelesen in den Papierkorb. Wie ist es aber, wenn eine der Suchmaschinen genutzt wird? Gerade bei den größeren Suchmaschinen wird oft geglaubt, dass die Suchergebnisse “sauber” sind. Jedoch ist es leider nicht immer so. Damit die Suchergebnisse nur saubere Seiten liefern, kann der Einsatz von Secure Site Pro mit EV SSL-Zertifikaten, zur Verschlüsselung und Maleware-Scans recht hilfreich sein, um mögliche Schwachstellen schnellstens zu entdecken.

Woran erkenne ich sichere Internetseiten?

Ein Indiz für eine sichere Seite kann das Symbol der Symantec Online Sicherheit sein. Der Verbraucher kann davon ausgehen, dass alle Internetseiten mit diesem Symbol gefahrlos besucht werden können. Leider kann er sich aber nicht nur auf das Symbol verlassen. Denn es gibt jede Menge Seiten, die nicht über dieses Zeichen verfügen und dennoch sicher sind. Da nicht nur an der Sicherheit, sondern auch an der Infizierung von Websites gearbeitet wird, ist es fast unmöglich, eine Hundert prozentige Sicherheit zu gewährleisten. Verbraucher können sich nur sämtlicher Hilfsmittel bedienen, um das Risiko so gering, wie nur möglich, zu halten.