Wie sinnvoll ist Krafttraining?

Hanteln helfen für den MuskelaufbauBei dem Begriff Krafttraining denken die Meisten an Bodybuilder, die ihre Muskeln im Fitness-Studio trainieren. Dabei bedeutet Krafttraining nicht zwangsläufig, dass in einem Studio trainiert werden muss, und es ist dem Trainierenden auch nicht unbedingt anzusehen. Nicht jeder, der regelmäßig ein paar Übungen macht, sieht gleich aus wie ein Muskelpaket. Dieser Glaube hält viele vom Training ab. Dabei kann Krafttraining so wichtig sein.

Die Wirkung vom Krafttraining

Durch das Krafttraining werden Muskeln aufgebaut, es wird sozusagen Fett in Muskelmasse umgewandelt. Da Muskeln mehr Energie verbrauchen, nicht nur während des Trainings, auch in den Ruhephasen, kann Krafttraining sogar beim Abnehmen helfen. Zudem wird der Körper mit der Zeit straffer und durchtrainierter. Gerade wir Frauen sollten uns mehr dem Krafttraining widmen, da bei uns bereits zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr der Muskelabbau beginnt. Von Jahr zu Jahr werden unsere Muskeln weniger und somit unser Kalorienverbrauch geringer. Essen wir dennoch genauso viel wie vorher, nehmen wir zu. Um den vorzubeugen, ist es wichtig, ein regelmäßiges Krafttraining durchzuführen, um unsere Muskeln zu erhalten beziehungsweise aufzubauen. Dabei muss Frau keine Angst haben so muskelbepackt zu werden, dass sie für einein Mann gehalten wird. Wir Frauen haben es nämlich wesentlich schwerer, sichtbare Muskelmasse aufzubauen.

Wie oft trainieren?

Hier sollte nicht nach dem Motto: „Viel hilft viel“, vorgegangen werden. Im Gegenteil, man sollte den Muskeln zwischendurch eine Ruhepause zur Regeneration gönnen. Bereits zwei bis drei Mal Kraftsport in der Woche reichen schon aus. Wer öfter trainieren will, kann sich abwechselnd immer anderen Muskelpartien zu wenden. Es kann beispielsweise an einem Tag ein Training für die Beine, am nächsten Tag für die Arme und danach für den Bauch, usw. stattfinden.

Zu Hause oder im Studio trainieren?

Man muss nicht immer ins Fitness-Studio gehen. Viele Übungen lassen sich wunderbar im heimischen Wohnzimmer durchführen. Der Vorteil dabei ist, dass man immer trainieren kann, wenn etwas Zeit vorhanden ist, kein Geld für das Training ausgegeben werden muss und man von niemandem beobachtet wird. Der Nachteil ist, dass Übungen eventuell falsch ausgeführt werden. Im Zeitalter des Internets kann man sich zwar eine Menge Trainingsübungen heraussuchen, aber niemand überwacht, ob richtig trainiert wird.

Kann jeder Kraftsport machen?

Grundsätzlich eignet sich Kraftsport für jeden. Allerdings sollte immer langsam begonnen werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist ein vorheriger Check durch den Hausarzt nicht verkehrt. Bei bestimmten Krankheiten muss das Training angepasst werden.
Krafttraining